Musikalische Früherziehung I

Im Bereich der Elementaren Musik- und Bewegungserziehung (EME) bewährt sich schon seit langem die Musikalische Frühförderung. Ziel ist es, die Kinder in spielerischer Form an die Musik heranzuführen. Phantasie und Spielfreude stehen im Mittelpunkt, ebenso die Anregung zu eigenem kreativen Tun.
Neben dem Singen nimmt der Umgang mit dem Orff-Instrumentarium einen breiten Raum ein. Durch melodische und rhythmische Spielformen wird somit der Einstieg in einen später oder zeitgleich möglichen Instrumentalunterricht vorbereitet bzw. erleichtert.
Ebenso sind Tanz und Bewegungsspiel wichtige Elemente der Musikalischen Frühförderung, da sie dem ganzheitlichen Musikerleben dieser Altersstufe entsprechen.
Die Musikalische Frühförderung kann ein erster Schritt zu einem späteren Instrumentalunterricht sein und stellt darüber hinaus einen wertvollen Beitrag in der Gesamtentwicklung der Persönlichkeit des Kindes dar.
Die Musikalische Frühförderung gliedert sich in drei aufeinander aufbauende Kurse. (Dauer: jeweils ein Schuljahr - 2 Semester)

Für Kinder ab 4 Jahren (50 min./Woche)