Smesterkonzert 2018

Zum Abschluss des Semesters lud die Landesmusikschule am 2. Februar zu einem beeindruckenden Konzert.

War der erste Teil sozusagen als Neujahrskonzert der Wiener Operette und der Musik der Strauß-Familie gewidmet, so gab es im zweiten Teil als Kontrast dazu Jazz und Rockiges.

Das Streichorchester unter Leitung von Musikschuldirektor Herbert Lackner führte u.a. den persichen Marsch von Johann Strauß jr., die Amboss Polka (mit Simon Schneider als Solist am Amboss) und den Kaiserwalzer auf.

Mit Gesangsdarbietungen aus Operetten wurd dieser erste Teil des Konzertes bereichert.

Paola Zanolin als Prinz Orlofsky sang "Ich lade gern mir Gäste ein" aus der Fledermaus.

Eva Wenter und Fritz Pletzer als Hanna und Danilo sangen das Liebesduett "Lippenschweigen" aus der lsutigen Witwe. Und Eva Lackner und Fritz Pletzer schnekten sich "Rosen aus Trioel" aus der Opertett Der Vogelhändler.

Ein virtuoses Trompeten Solostück auf der Trompete von Ph. Sparke brachte Stephan Kostner zur Aufführung.

Den zweiten Teil des Konzertes gestaltete die Bigband der LMS Zirl. Bei Stücken von Duke Ellington, Matt Denis und Kris Berg erklangen etliche Solos von Saxophon, Klavier, Schlagwerk..., die lauten Zwischenapplaus erhielten.

Zum Abschluss dieses Konzertes trat das schon allseits bekannte Ensemble Up to the Inn in neuer Formation auf und führte Stücke von Joe Zawinul u. Wayne Shorter auf.